Verschlüsselung von Patientendatenbank und Export

Der Schutz der Patientendaten hat für Akustiker, Audiologen und HIMSA eine hohe Priorität. 


   

 

In Noah-System 4.9 bietet HIMSA eine Verschlüsselung für die Noah System Datenbank, die es schädlichen Codes oder unautorisierten Personen stark erschwert, Zugriff auf die Patientendaten zu erhalten. Durch die Verschlüsselung ist die Patienteninformation für jede beliebige Software außer Noah System unlesbar.

Die Datenbankverschlüsselung in Noah ist verfügbar aber standardmäßig deaktiviert. Standorte, die eine Verschlüsselung ihrer "Daten im Ruhezustand" wünschen, haben die Option die Verschlüsselung zu aktivieren. Aber Standorte, welche ermitteln möchten, ob diese Option für sie geeignet ist, haben die Chance dies zu untersuchen.

Für weitere Informationen zur Verschlüsselung der Patientendatenbank in Noah 4.9 klicken Sie hier.  

In Noah System 4.9 hat HIMSA ein Feature hinzugefügt, dass bei dem sicheren Transfer eines Patienteneintrags aus Noah System von einem Standort zu einem anderen assistiert. Noah System bietet die Option die exportierten Patientendaten zu verschlüsseln und mit einem Passwort zu schützen, so dass diese in eine andere Noah System Installation importiert werden können.

Für weitere Informationen zur Export-Verschlüsselung in Noah 4.9 klicken Sie hier

Die Freigabe von Noah System ist innerhalb der nächsten zwei Monate geplant.