Journalmodul Betatests – Die Ergebnisse sind eingetroffen!

 von Arild Rasmussen, Projekt Director


HIMSA möchte gern den mehr als 40 Anwendern danken, die sich die Zeit genommen haben, letzten Monat das neue Journalmodul als Teil des Betatests herunterzuladen.  




HIMSA hat das Journalmodul neu gestaltet, so dass es auf dieselbe gewohnte und intuitive Art funktioniert wie Ihre andere Noah-4-Software. Wir haben auch gewünschte Features wie z.B. die Auswahl von Patienten und die Konfiguration der gedruckten Berichte hinzugefügt.

Hier sind einige der interessantesten Ergebnisse unserer Betatest-Umfrage.


Ist das neue Journalmodul wirklich intuitiver?


Wir bei HIMSA glauben, dass das neue Journalmodul einfacher zu bedienen ist. Unsere Betatester scheinen dem zuzustimmen.

Unter denjenigen, die das Journalmodul bereits nutzen, stimmten alle Befragten darin überein, dass sie die neue Beta-Version bevorzugten und 40% planen, das Modul in Zukunft mehr zu benutzen.




Auswahl von Patienten ohne das Modul zu schließen


Eine der am meisten willkommenen Funktionen in der neuen Betaversion ist die Fähigkeit, Patienten auszuwählen, ohne das Journalmodul verlassen und zu Noah zurückkehren zu müssen.

Drei von vier Teilnehmern der Umfrage hielten dies für eine wichtige zeitsparende Funktion bei der Arbeit mit ihren Patienteneinträgen.


Bessere Ausdrucke der Berichte


Laut unserer Umfrage nutzen 63% der Anwender die gedruckten Berichte des Journalmoduls für verschiedene Zwecke. Für diese Anwender hat HIMSA zwei wichtige, neue Druckfunktionen hinzugefügt.

Mehr als die Hälfte der Befragten haben sich darüber gefreut, dass das neue Journalmodul ihnen die Möglichkeit gibt, mehrere Journaleinträge für einen Patienten in einem einzigen Bericht zu drucken.

Zusätzlich haben Sie im neuen Journalmodul die Möglichkeit den gedruckten Bericht mit einem Firmennamen in der Kopfzeile, Patienteninformationen und einer digitalen Unterschrift zu konfigurieren. Mehr als 60% der Befragten hielten dies für ein wichtiges Werkzeug für ihr Geschäft.  


Verwaltung von Journaleinträgen


Viele Noah-Anwender geben Journaleinträge in vielen Noah Anpass- und Messmodulen ein. Es kann manchmal schwierig sein zu erkennen, welches Modul den Journaleintrag erstellt hat.  



Das neue Journalmodul hat dieses Problem mit einer neuen Filterfunktion gelöst, so dass Journaleinträge von verschiedenen Noah Modulen jetzt besser verwaltet werden können.  


Wesentliche Fehlerberichte


Das wichtigste Ziel für die Durchführung eines Betatests ist es die kleinen Fehler zu finden, die durch die Maschen schlüpfen. Es gibt evtl. auch eine Anzahl von Problemen mit der Bedienbarkeit, die erst durch die Noah-Anwender bei ihrer täglichen Arbeit ans Licht kommen.  



Die Betatester des Journalmoduls haben uns auch hierbei ein exzellentes Feedback gegeben. So haben wir die Möglichkeit diese übrig gebliebenen Probleme rechtzeitig vor der offiziellen Freigabe nächsten Monat zu lösen.

Noch einmal möchten wir allen unseren NUGs und Noah-Anwendern für ihre Hilfe bei unseren Betatests danken.

Erhalten Sie also auch in Zukunft die HIMSA-News für weitere Informationen zur offiziellen Freigabe des neuen Journalmoduls.