FAQ für die Einrichtung von Noah 4 mit dem SQL-Server

 

Q. Warum sollte ich mich entscheiden Noah System für die Nutzung einer Microsoft SQL Server Datenbank zu konfigurieren?
A. Die Standard-Datenbank in Noah, Microsoft Compact Edition (CE), hat eine Größenbegrenzung von 4 GB, die aber für die meisten Noah-Standorte ausreicht. Sie können sich evtl. entscheiden, Noah mit dem SQL-Server zu verwenden, um Ihre Verwaltungs- und/oder Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Zusätzlich ist es nur mit der Microsoft SQL Server Datenbank möglich, die Noah-Datenbank separat von der Noah-Anwendung zu nutzen.

Q. Für welche Versionen des Microsoft SQL Servers mit Noah 4 gibt es Support?
Q. Für welche Betriebssysteme für Noah mit einer SQL-Server Datenbank gibt es Support?

A. Vollständige Informationen über unterstützte Betriebssysteme und den Microsoft SQL-Server finden Sie in HIMSA’s Dokument ‘Plattform-Strategie’, lokalisiert hier.


Q. Gibt es für Noah mit SQL Server den gleichen Support für wie für Noah, konfiguriert mit der Standard Compact Edition Datenbank?
A. Der Support für den Microsoft SQL Server liegt in der Verantwortung des Standortes, der Noah mit dem SQL-Server konfiguriert hat. Die Noah Datenbanktools, darunter das Backup-Programm sind bei der Konfiguration mit dem SQL-Server deaktiviert. Der von den HIMSA Mitgliedsfirmen gelieferte technische Support für Noah spezifische Probleme ist weiter verfügbar, wenn Sie den SQL-Server nutzen.

Q. Kann sich die Noah Datenbank auf einem Datenbank-Server, getrennt von der Noah-Anwendung befinden?
A. Ja, mit Noah 4 kann die Datenbank auf einem anderen Server gespeichert sein als die Noah-Anwendung. In diesem Fall müssen Sie den SQL-Server mit der Mixed-Modus-Authentifikation installieren.

Q. Wir haben einen Anwendungsserver konfiguriert. Wir haben auch einen separaten Datenbankserver. Welche Rolle spielt in dieser Konfiguration der Anwendungsserver? Verbinden sich die Clients direkt mit der Datenbank? 
A. Die Noah Clients verbinden sich NICHT direkt mit der Datenbank. Die Noah Clients kommunizieren mit dem Noah Server auf dem Anwendungsserver, der Noah Server kommuniziert mit der Datenbank.

Q. Welcher Authentifikationsmodus ist für den SQL-Server erforderlich, wenn er für den Betrieb mit Noah installiert wird?
A. Die Windows-Authentifikation können Sie  verwenden, wenn sich Noah und der SQL-Server auf demselben Computer befinden. Die Mixed-Modus-Authentifikation müssen Sie auswählen, wenn die Noah-Anwendung und die Noah-Datenbank sich auf verschiedenen Computern befinden.

Q. Muss der Nutzer des SQL-Servers Systemadministrator sein? Kann es ein anderes Konto sein, das die sysadmin-Funktion hat?
A. Wenn Sie mit der Mixed-Modus-Authentifikation arbeiten, sind ein SQL-Benutzer und ein Passwort für den Verbindungsstring erforderlich. Die Tests bei HIMSA wurden mit dem SQL-Benutzer durchgeführt, der Systemadministrator ist. Ein Standort kann seinen eigenen SQL-Benutzer mit Administratorrechten erstellen. Wenn man nach dem Einrichten der Noah Datenbank die Rechte des Benutzerkontos einschränken möchte, sollte DBO gut sein, aber dies wurde von HIMSA nicht so umfangreich getestet.

Q.  Kann ich die Noah-Anwendung in einer SQL Clustered Umgebung nutzen?
A. Ja

Q. Kann ich unsere Noah Datenbank in einer Azure SQL Datenbank ablegen?
A. Nein