Sicherer Export eines Patienteneintrags in Noah System

In Noah System 4.9 hat HIMSA ein Feature hinzugefügt, dass den sicheren Transfer eines Patienteneintrags aus Noah System von einem Hörakustikgeschäft zu einem anderen ermöglicht. Noah System bietet die Option die exportierten Patientendaten zu verschlüsseln und mit einem Passwort zu schützen, so dass die Daten sicher in eine andere Noah System Installation importiert werden können.

Zum Beispiel wünscht ein Patient, dass sein Noah-Eintrag direkt zu einem anderen Geschäft transferiert wird, weil dieses bei Nachsorgeterminen für ihn einfacher erreichbar ist. Der Hörakustiker exportiert den Patienteneintrag aus Noah System, wählt 'Verschlüsselung mit Passwort' und gibt dann ein Passwort ein, das in dem zweiten Geschäft bekannt ist: 



 

 


Im zweiten Geschäft wird der Patienteneintrag in Noah importiert und das für die Entschlüsselung benötigte Passwort eingegeben:

 

 
 
  • Die Fähigkeit Patientenexporte zu verschlüsseln und mit einem Passwort zu schützen, gilt nur für Noah System.  
  • Um die Verschlüsselung und den Passwortschutz zu nutzen, benötigt der Anwender von Noah System die Sicherheitsrechte, Patienteneinträge zu exportieren.
  • Die Option “Verschlüsselung mit Passwort” ist standardmäßig aktiviert, um eine gute Praxis der Datensicherheit zu fördern.

Achtung: Ihre lokalen Kompatibilitäts- oder Firmenrichtlinien können zusätzliche Bestimmungen zu den Anforderungen an die elektronische Übertragung von Patientendaten enthalten. Das Senden von Patienteneinträgen per E-Mail ist keine allgemein akzeptierte Methode für die Übertragung von Patientendaten.

Die Verschlüsselung ist AES mit der Schlüssellänge 256.