Die Noah System Datenbank hat eine Größe von 4 GB. Diese Datenbank ist für die meisten Noah-Standorte ausreichend, aber bei größeren Standorten und Geschäften mit Noah Daten aus vielen Jahren kann die Datenbank ihre Grenze erreichen.

Nachdem 3 GB erreicht sind, beginnt Noah die Warnmeldung “Datenbank nahezu voll” anzuzeigen. Dies ist ein guter Zeitpunkt mit der Planung der nächsten Schritte zu beginnen.

Die Datenbankgröße kann in der Noah Console unter Datenbankdetails angesehen werden. Die Werte werden in MB anstelle von GB angezeigt, wobei das volle Volumen der Noah-Datenbank in der Kopfzeile und die belegten und freien Anteile darunter erscheinen.

Wenn die Datenbank langsam wächst, haben Sie viel Zeit, bis Sie die 4 GB erreichen. Sie können Optionen überdenken, um die Datenbankgröße zu verringern und unter dem Limit zu bleiben.

Oder es ist möglicherweise unvermeidlich, dass Sie die 4 GB oder sogar mehr erreichen. In diesem Fall ist es Zeit die Umstellung auf den Microsoft SQL Server als Noah Datenbank ins Auge zu fassen. Die Konfiguration für die Nutzung des SQL Servers beinhaltet den Kauf des SQL Servers und Expertise in der Datenbankverwaltung. Weitere Details zur Konfiguration von Noah mit dem SQL Server finden Sie hier.

Reduzierung der Datenbankgröße

Es kann sein, dass die Datenbank Einträge aus vielen Jahren und eine signifikante Anzahl von Patientendaten enthält, die im Geschäft nicht mehr aktiv sind. Es besteht die Möglichkeit die Größe der Datenbank durch Löschen von Patienteneinträgen zu reduzieren.

  1. Mit der Erweiterten Suche legen Sie die Kriterien fest, welche die Einträge zeigen, die in mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert oder angesehen wurden. Zum Beispiel ein Patient, bei dem die ‘Letzte Aktivität’ vor 5 Jahren war.
  • So erhalten Sie ein Suchergebnis, das Sie in eine nhax-Datei für ein Archiv exportieren können.
  • Nach dem Export löschen Sie die Einträge in Noah. Die Anzahl der Jahre und Patienteneinträge ist abhängig vom betreffenden Standort.
  • Nachdem Sie die Einträge entfernt haben, führen Sie ‘Komprimieren’ in der Noah Console aus.
  • Zum Schluss überprüfen Sie die Datenbankgröße, um festzustellen, ob genug Speicherplatz freigeworden ist.

Fehlersuche

Wichtig: Wenn Sie keine Schritte eingeleitet haben und Noah die Größe von 4 GB überschreitet, machen Sie die Erfahrung, dass Sie nicht mehr in der Lage sind Daten in Noah zu speichern und Fehler oder Korruptionen der Datenbank erhalten. Wenn dies passiert, folgen Sie den Schritten unten, um sich in Noah anmelden zu können und die Größe der Datenbank zu reduzieren.

  1. Prüfen Sie, ob gültige Noah Backups vorliegen. Zu den Standard-Speicherorten des Noah Backups zählen:
    C:\ProgramData\HIMSA\Noah\Backup\Database
    C:\Program Files (x86)\HIMSA\Noah 4\backup
  2. Erstellen Sie eine leere Datenbank, indem Sie den Schritten in Lösung 6 folgen.
  3. Stellen Sie ein Backup wieder her.
  4. Wenn Sie sich in Noah anmelden können, verwenden Sie die oben bereits erwähnte Erweiterte Suche, um eine Gruppe von Einträgen zu erhalten, die entfernt werden können. Beachten Sie, dass Sie die Suchergebnisse zum Archivieren exportieren können, bevor Sie die Patienteneinträge löschen.
  5. Für den Fall, dass die Noah Datenbank sehr kurz vor der Korruption ist, seien Sie vorsichtig beim Löschen der Patienteneinträge. Löschen Sie entweder einen nach dem anderen oder sehr kleine Gruppen.